Das besondere Berlin (Teil 2, Mai 2020)

Hier geht es nochmal zum ersten Teil meiner Berlin Serie.

Manchmal hat es auch seine Vorteile, wenn man mit einem Auftrag nicht rechtzeitig fertig wird.

Ich durfte Anfang Mai nochmals nach Berlin und konnte an die letzten Touren anknüpfen. Dieses Mal startete ich im Westen von Berlin, die Gedächtniskirche und der Ku’damm sollten es sein. Doch zuvor wollte ich einen kleinen Umweg nehmen, durch die Nürnberger Straße und dem Hotel Ellington.

Das Ellington

Damit war ich auch wieder in den 20er Jahren des vorherigen Jahrhunderts angelangt, heute ist hier nichts mehr so wild wie damals. Die Beschränkungen der Corona Pandemie haben einen Dornröschenschlaf darübergelegt aus dem nicht nur das Hotel, sondern ganz Berlin irgendwann wiedererwachen möge.

Hotel Ellington

(FUJIFILM, X-T3 mit FUJIFILM XF16-80mmF4 R OIS WR @17.7mm, 1/50s, f/8.0 und ISO400)

Mangels Platzes bedingt durch Baustellen, Autos und andere Gründe bin ich hier zu meinem ersten hochkant Panorama gekommen.

_DSF5155 Pano_ON1

(FUJIFILM, X-T3 mit FUJIFILM XF16-80mmF4 R OIS WR @24.7mm, 1/40s, f/8.0 und ISO400)

Bestimmt währe es lohnend und interessant gewesen, das Hotel auch von innen in Augenschein zu nehmen. Leider hatte es aber wegen Corona nicht geöffnet.

Fensterfront Hotel Ellington

(FUJIFILM, X-T3 mit FUJIFILM XF16-80mmF4 R OIS WR @76.3mm, 1/50s, f/5.6 und ISO400)

Der Delphi Filmpalast und das Theater des Westens

Gepackt von der Idee, diesem Jahrzehnt im letzten Jahrhundert zu folgen, musste die Gedächtniskirche noch ein wenig warten und ich machte einen Umweg zum Delphi Filmpalast und dem Theater des Westens.

Delphi Filmtheater

(FUJIFILM, X-T3 mit FUJIFILM XF16-80mmF4 R OIS WR @35.8mm, 1/80s, f/5.6 und ISO1600)

Wie so viele zu diesem Zeitpunkt geschlossenen Einrichtungen, hofft man auch im Delphi auf ein Leben nach Corona.

Im Gegensatz zu sonstigen Besuchen deutlich reduziert, aber halt dann doch nicht vollkommen autofrei zeigte sich das Theater des Westens

Theater des Westens

(FUJIFILM, X-T3 mit FUJIFILM XF10-24mmF4 R OIS @11.5mm, 0.4s, f/8.0 und ISO160)

… allerdings mit der Möglichkeit mehr Details im unteren Bereich zu fotografieren.

Theater des Westens

(FUJIFILM, X-T3 mit FUJIFILM XF16-80mmF4 R OIS WR @50.5mm, 0.6s, f/8.0 und ISO160)

Auf dem Rückweg musste ich mich um ehrlich zu sein nur um zu drehen und konnte die S-Bahn vor prominentem Hintergrund fotografieren.

S-Bahn am Zoo

(FUJIFILM, X-T3 mit FUJIFILM XF16-80mmF4 R OIS WR @16.0mm, 1/10s, f/5.6 und ISO1600)

Damit war die Gedächtniskirche vollends auf den nächsten, hoffentlich vom Wetter genauso guten Abend, gewandert und damit auch in den nächsten Blogbeitrag.

Bleibt mir gewogen und bis bald, Euer Albfotograf

Eine Antwort zu “Das besondere Berlin (Teil 2, Mai 2020)

  1. Pingback: Das besondere Berlin (Teil 3, Mai 2020) | Der Albfotograf·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s