Mythos Schwäbische Alb, Nebel über Urach

Die Alb ist voll von wunderschönen und immer noch wilden Plätzen, die Rutschenfelsen hoch über (Bad) Urach gehören auf jeden Fall dazu.

Rennen am Tage und vor allem am Wochenende, Scharen von Wanderern umher so hat man dort oben am Morgen und am Abend beinahe seine Ruhe. Das “beinahe” will ich gerne gegen Ende erläutern.

Der Wetterbericht am Mittwochabend dem 03. Oktober sagte Nebel für den kommenden Morgen voraus, also die erste Möglichkeit die Alb in ihrem Nebelbett zu fotografieren. Dank des Herbstes und damit des späteren Sonnenaufgangs (07:25 Uhr) musste ich hier nicht gar so früh aus den Federn. Nach meiner Meinung hat sich das Aufstehen und die morgentliche Wanderung auf jeden Fall gelohnt.

Das folgende Bild entstand bevor die Sonne den Horizont erreicht erreichte, am Ende der Blauen Stunde.

_DSF6143_ON1

(FUJIFILM, X-T2 mit FUJIFILM XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS @18.8mm, 3s, f/8.0 und ISO200)

Die Albkante gibt tiefe Einblicke in das Maisental und auf den Hohenurach frei, dorhint wo noch Nebel der letzten Nacht vorherrschte.

_DSF6182_ON1

(FUJIFILM, X-T2 mit FUJIFILM XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS @25.4mm, 1/40s, f/8.0 und ISO200)

Dann stieg die Sonne unaufhaltsam empor und die Kälte wich langsam dem kommenden warmen Tag. Zu diesem Zeitpunkt konnte ich mir nicht vorstellen, dass es nochmals 24°C werden könnten.

_DSF6195_ON1

(FUJIFILM, X-T2 mit FUJIFILM XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS @18.0mm, 1/20s, f/16.0 und ISO200)

Das letzte Bild von diesem Standort habe ich in Richtung des Hohenneuffen gemacht und bin nach Hause gefahren. Mein Tag fing hier sehr gut an!

_DSF6240_ON1

(FUJIFILM, X-T2 mit FUJIFILM XF18-55mmF2.8-4 R LM OIS @52.7mm, 1/80s, f/10.0 und ISO200)

Um nochmals auf das “beinahe” von oben zurück zu kommen. Ich war nicht allein, sondern bekam passend zum Sonnenaufgang Besuch von zwei weiteren Alb-Enthusiasten. Auf ihrem Ritt, immer der Albkante Entlang machten die Jungs von Alb_Epic hier oben halt und wir konnten ein gemeinsames Selfie machen.

clip_image002

@Alb_Epic: Es hat mir Spaß gemacht, Euch dort oben zu treffen.

Zum Ende noch ein letztes Bild, als Making of:

_DSF8471_ON1

Wer einen Blick an den Fuß meines Statives wirft sieht, dass es dort steil und tief hinab geht. Die Schwaben sparen gerne, und hier vor allem (und zum Glück für uns Fotografen) an, wie ich finde unnötigen Absperrungen. Man muss halt aufpassen, dort oben bei uns.

Die Alb liebt Ihre Recken, und vielen Dank fürs mitgehen.

Bis zum nächsten Mal, Euer Albfotograf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s