Capture One Express Fujifilm

Gestern auf der Pressekonferenz der Photokina 2018 hat Fujifilm eine intensive Zusammenarbeit mit PhaseOne verkündet. Eines der ersten Ergebnisse dürfte Capture One Express Fujifilm sein.

Bisher hatten wir als kostenlose Dreingabe den RAW File Converter (powered by SilkyPix). Ein befreundeter Fotograf hatte mal das „powered by“ eher als Warnung, denn Empfehlung bezeichnet. Besonders beliebt ist der RFC auf jeden Fall nicht. Capture One dagegen ist mir zum ersten Mal aufgefallen als ich einen Konverter suchte, welcher sehr gut mit den Fuji-RAWs aus dem X-Trans-Sensor umgehen konnte. Zeitgleich hatte Adobe mit dem Katalog und den vielen Dateien seine liebe Müh und Not und im Rahmen der Abo-Umstellungen wechselte damals der eine Fotograf zu Capture One. Vom Gefühl her würde ich sagen für Fuji einer der besten Konverter nur leider auch der teuerste, bis zu dieser Photokina halt. Die Kooperation ist zwar ein Schnellschuss, wie das auch auf der Pressekonferenz gesagt wurde aber auch solche Schüsse können treffen, finde ich.

Fujifilm beschreitet hier den gleichen Weg wie Sony und lässt von PhaseOne eine Express Edition mit Fuji-only Support und reduziertem Funktionsumfang bauen. Alle die nun schreien sei gleich gesagt … man kann damit Klasse entwickeln und die Qualität und Funktionen gehen über den RFC hinaus.

Neben einer verfügbaren Liste von unterstützten Fuji-Kameras bietet PhaseOne auch eine Gegenüberstellung was alles in der Express-Version nicht enthalten ist.

Installation

Die Installation von Capture One Express Fujifilm ist nicht schwer, wenn man den Punkt kennt an dem man die Express-Edition auswählen muss. Ich zeige das hier kurz anhand der folgenden Screenshoots.

Der Download erfordert übrigens eine Registrierung bei PhaseOne und offeriert danach das vollständige Capture One Paket (also die Vollversion).

CaptureOne.Win.11.3.0.exe

Nach einem Doppelklick erfolgt die Auswahl der Installationssprache.

image

Danach geht es weiter zu den Lizenzbedingungen welche ebenfalls bestätigt werden müssen.

image

Den nun angebotenen Installationspfade würde ich übernehmen.

image

Ob man sich durch die Installation einen Shortcut auf dem Desktop erstellen mag oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Ich mag das nicht und deaktiviere diese Möglichkeit.

image

Nun startet der eigentliche Installationsvorgang und das Setup kopiert erst einmal eine Reihe von VC++ Runtimes (VisualStudio Laufzeitbibliotheken) auf den Computer, bevor dann das eigentliche Programm installiert wird.

image

Das Ganze geht auf meinem Computer ziemlich schnell, erfordert dann zum Abschluss einen Neustart.

image

Deinstallation

Für den Fall, dass man Capture One wieder deinstallieren will muss neben dem eigentlichen Programm noch eine Reihe von Treibern aus dem System entfernt werden. Da die Treiber als Pakete vorhanden sind, ist das aber kein Problem. Man muss es halt nur wissen:

image

Treiberpakete

image

Die Auswahl der Express Edition

Nach dem Start von Capture One erscheint die folgende Auswahl, welche zumindest mir suggeriert das Pro Fujifilm die richtige Option ist. Hier handelt es sich aber um eine andere Version, für Capture One Express Fujifilm muss die folgende Auswahl getroffen werden.

image

In der nun folgenden Auswahl nochmals explizit Express Fujifilm.

image

Nun erstellt Capture One von sich aus einem Katalog, welchen ich aber in einem anderen Verzeichnis haben will und ändere die Vorgabe von C:\Users\<USERNAME>\Pictures …

image

… auf C:\Users\Public\Capture One und gleich dazu mit einem sprechenden Namen.

image

Here we go Smile

image

Viel Spaß mit Capture One Express für Fujifilm

b!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s