Indian Summer oder doch der Herbst

Am vorletzten Sonntag war ich wieder auf der Alb unterwegs. Obwohl es am Vormittag einige Sonnenstrahlen zu sehen gab, wollte die Sonne nicht so richtig durch die Wolkendecke dringen. Meine Wanderung am Albrand entlang, von der Eninger Weide zum Wiesfels war eher trist als von strahlendem Sonnenschein begleitet. Da ich aber gerne fotografiere, wurden die Wegsteine mein Motiv – welche sich in ihrem Grau dem Wetter perfekt anpassten.

_DSF0071_v1

(55mm, 1/40s, f4, ISO 400, Fujinon 18-55mm)

Auf dem Rückweg wurde das Wetter zunehmend besser und die Sonne konnte die Wolken fast vollständig vertreiben. Die Bäume begannen in den schönsten Farben zu leuchten…

_DSF0142_v1

(18mm, 1/320s, f8, ISO 400, Fujinon 18-55mm)

… was einem Indian Summer sehr nahe kommt.

_DSF0121_v1

(190mm, 1/500s, f4.8, ISO 400, Fujinon 55-200mm)

Alle Bilder wurden mit einer Fuji X-T1 aufgebommen, die verwendeten Objektive habe ich zu den Aufnahmedaten mit in die Klammer geschrieben. Die Entwicklung der RAWs habe ich wieder mit Photo Ninja gemacht, mit dem ich als RAW-Konverter zunehmend besser zurecht komme.

Ich denke, dass ich das Thema Indian Summer auf der Alb mit diesem Post abschließe. Ich war am letzten Wochenende in Südtirol und werde von dieser Tour das eine oder andere Bild hier zeigen.

Viel Spaß beim Anschauen, b!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s