Surviving Paris

„Wir fahren nach Paris, dort kannst Du bestimmt tolle Fotos machen …“, genau dachte ich, Paris das ist cool und bestimmt eine Reise wert. Aber wo Licht ist, ist auch Schatten … nicht nur im fotografischen Sinne, sondern auch wenn man eine Städtereise macht, sich also als Fotograf in der Stadt bewegt. Die Leute, schoss es mir kurz danach in den Kopf … da hat es bestimmt viele Leute und damit waren wir beim ersten meiner Probleme, wenn es um Städte geht. Man ist da selten alleine, in Paris nicht einmal bei Nacht und mit den Menschen ist das halt so eine Sache. Darüber hinaus gibt es eine Reihe anderer Herausforderungen welche ich in fotografischer Sicht meistern musste. Zum Beispiel kann man nicht an jeder Sehenswürdigkeit unbegrenzt lange warten, bis das Licht und verschiedene andere Parameter passen und dazu gibt es eine Vielzahl von unterschiedlichen Bestimmungen um die Sicherheit, zumindest an den Sehenswürdigkeiten gewährleisten zu können.

Locations, Ausrüstung und die Sicherheit

Beginnen wir mit den Sehenswürdigkeiten, die schafft man bei einem Kurztrip ohnehin nicht alle und darüber hinaus muss man sich dazu noch entschließen (und auch abstimmen) wann man welche der Lokationen besucht. Unser Besuch in Paris war einer der klassischen Kurztrips über Himmelfahrt und das darauffolgende Wochenende. Genau genommen also drei Nächte, zwei halbe und zwei volle Tage. Dabei haben wir uns auf die folgenden Sehenswürdigkeiten konzentriert.

  • Sacré-Cœur de Montmartre
  • Notre-Dame de Paris
  • Avenue des Champs-Élysées
  • Arc de Triomphe de l’Étoile
  • Eiffelturm
  • Schifffahrt auf der Seine
  • Musée d’ Luvre
  • Musée d’ Orsay

und noch einmal bei Nacht …

  • Eiffelturm
  • Obelisk von Luxor
  • Musée d’ Luvre

Transportiert habe ich die Fotoausrüstung (Fuji X-T10, mit den folgenden Objektiven: 10-24mm, 18-135mm und 55-200mm) in einem F-Stop Tilopa, welcher darüber hinaus noch genügend Platz für das eine oder andere Kleidungsstück, eine Flasche Wasser und das Stativ hatte. Die Abmessungen des Rucksacks sind eine Ansage und das Teil geht damit auf keinen Fall mehr als „Handtäschchen“ durch. Die Security verortet einen damit eher im Bereich Traveller … mit allen damit verbunden Konsequenzen.

Bevor ich noch ein paar Bilder zeige, hier eine Tabelle mit den Sehenswürdigkeiten und den damit verbundenen Kontrollen (mit Auswirkungen auf die Fotografie.

Sacré-Cœur de Montmartre Sichtkontrolle vor dem Betreten der Basilika, kein Problem und nicht länger als bei Handtaschen und Tagesrucksäcken auch
Notre-Dame de Paris (die Türme) Durchleuchtung des Rucksacks vor dem Aufstieg und Hinweis, dass der Rucksack ggf. nicht durch die engen Durchgänge passen könnte. Er hat gepasst, ich bin ja auch durchgegangen … musste aber den Rucksack auf dem Bauch tragen
Notre-Dame de Paris (innen) Sichtkontrolle des Rucksacks
Arc de Triomphe de l’Étoile Hier sind Rucksäcke verboten (was auch durch ein entsprechendes Schild zum Ausdruck gebracht wird) allerdings gehen Tagesrucksäcke ohne Probleme durch. Mein Stativ wurde dazu noch als Roller identifiziert … und musste ebenfalls unten bleiben. Mitgenommen habe ich dann die X-T10 mit dem 18-135mm. Leider gibt es hier keine Möglichkeit das Gepäckstück zu deponieren … erst am Rückweg habe ich Schließfächer im Durchgang entdeckt, die aber wiederum für den Rucksack zu klein gewesen wären
Musée d’ Luvre Null problemo … kompletter Rucksack ging ohne Probleme durch, wurde aber durchleuchtet. Blitzen innerhalb war übrigens auch kein Problem
Musée d’ Orsay Hier gelten Abmessungen, welche nicht überschritten werden dürfen. Über 20x20x40cm ist Schluss und damit musste der Fotorucksack in der Garderobe bleiben

Jetzt aber noch ein paar Bilder von Paris.

Cathédrale Notre-Dame de Paris

DSCF8034_v1_cloud

(FUJIFILM X-T10 mit FUJIFILM XF18-135mmF3.5-5.6R LM OIS WR @29.3mm, 1/320s, f/10.0 und ISO200)

Ich male mir gerade aus, was die beiden Grotesken denken wenn Sie so auf den Engel auf dem Dach schauen Winking smile

DSCF8125_v1_cloud

(FUJIFILM X-T10 mit FUJIFILM XF10-24mmF4 R OIS @10.0mm, 1/200s, f/8.0 und ISO200)

DSCF8182_v1_cloud

(FUJIFILM X-T10 mit FUJIFILM XF18-135mmF3.5-5.6R LM OIS WR @18.5mm, 1/60s, f/5.0 und ISO1600)

Das Wahrzeichen, der Eiffelturm

Damit ich das Bild überhaupt zeigen darf, muss ich gleich darauf hinweisen das ein zusätzliches Copyright bei der Betreibergesellschaft SETE liegt „Copyright Tour Eiffel – illuminations Pierre Bideau“, da dass folgende Bild den Turm mit Beleuchtung zeigt.

DSCF8620_v1_cloud

(FUJIFILM X-T10 mit FUJIFILM XF10-24mmF4 R OIS @24.0mm, 0.4s, f/8.0 und ISO200)

Der Arc de Triomphe

Genau genommen ist der Arc de Triomphe, genauso wie der Eifelturm eher ein Motiv welches aus der Distanz fotografiert werden sollte … und sich eine Besteigung aus fotografischer Sicht nicht unbedingt lohnt.

DSCF8640_v1_af

(FUJIFILM X-T10 mit X XF18-135mmF3.5-5.6R LM OIS WR @135.0mm, 5s, f/16.0 und ISO200)

Der Obelisk von Luxor mit dem Eiffelturm

Auch hier verweise ich gerne nochmals auf das zusätzliche Copyright der SETE „Copyright Tour Eiffel – illuminations Pierre Bideau“, da dass folgende Bild den Turm mit Beleuchtung im Hintergrund zeigt.

DSCF8633_v1_cloud

(FUJIFILM X-T10 mit FUJIFILM XF18-135mmF3.5-5.6R LM OIS WR @70.2mm, 1/50s, f/5.3 und ISO1600)

Louvre Palace

Die Serie von Bildern und auch meinen Blog möchte ich mit einer Langzeitbelichtung vom Luvre, genauer gesagt von der Pyramide des Luvres abschließen.

DSCF8674_v1_cloud

(FUJIFILM X-T10 mit FUJIFILM XF10-24mmF4 R OIS @10.0mm, 28s, f/6.4 und ISO200) + ND9 Filter

Zum Schluss

Ja, es waren viele Menschen in Paris, unglaublich viele und manchmal wurde man von Smartphones auf ihren Deppenzeptern fast erschlagen, dennoch möchte ich das Ende dieses Blogs mit den Baedecker Reiseführer verbinden …. neben den 10 Gründen wieso man nochmals nach Paris gehen sollte habe ich einen weiteren Winking smile Leider war Notre-Dame in dieser Nacht nicht beleuchtet …. und das Bild fehlt mir jetzt.

À nouveau à Paris, und viel Spaß beim Anschauen, b!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s