Die Fuji X-T3 zählt keine 1000er Stellen

“It’s not a bug, it’s a feature …” heißt es gelegentlich wenn es um Computer geht. So eine Kamera, ist technisch gesehen auch nichts anderes, damit bin ich auch auf ein Verhalten gestoßen, dass eindeutig nicht als Feature sondern eher als Bug oder zumindest Besonderheit bezeichnet werden kann.

Meine X-T3 und bestimmt auch die anderen Fujis, überspringen die 1000er Grenze.

image

Der Hintergrund des Problems scheint zu sein, dass nicht mehr als 999 Bilder in einem Verzeichnis auf der SD-Karte gespeichert werden, danach wird ein weiteres erstellt und startet aus logischer Sicht korrekt mit dem ersten darin enthaltenen Bild, also 4001 … Eine Möglichkeit wäre es anstatt der 999 Bilder, vielleicht 1000 zu speichern oder alternativ (und das fällt Informatikern leichter als Ingenieuren), bei 0 also 4000 zu beginnen.

Ich werde im März die Gelegenheit haben, einen Engineer von Fuji zu treffen und mit ihm das Problem mal diskutieren,

Update:
Fujifilm hat mit der Firmware 3.2 die Grenze für die maximale Anzahl von Dateien in einem Ordner von 999 auf 9999 erweitert. Es können also 10x so viele Dateien gespeichert werden, ob aber damit das Problem behoben ist muss ich mir noch anschauen. Dazu gilt es nun erstmal 10.000 Fotos zu machen Smile

Stay tuned, Euer Albfotograf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s