The Power of RAW continued …

… schön das ihr wieder auf meinem Blog vorbei schaut!

Im Dezember habe ich exemplarisch ein Bild im RAW bearbeitet und dabei die Möglichkeiten von Photo Ninja gezeigt. Das Bild damals war sehr dunkel, heute möchte ich mir nochmals ein Bild vornehmen welches zur Mittagszeit bei heller Sonne entstanden ist.

Allerdings habe ich hier bei der Aufnahme schon darauf geachtet, dass keine Überbelichtung stattgefunden hat. Bei Lichtern gilt einfach, tot ist tot!

Hier mal das JPEG welches ich aus dem RAW extrahiert habe, ich will nun versuchen ob wir das nicht noch besser hinbekommen können.

_DSF1168_preview

(FUJIFILM X-T10 mit FUJIFILM XF18-135mmF3.5-5.6R LM OIS WR @18.0mm, 1/180s, f/14.0 und ISO400)

Was will ich am Bild eigentlich ändern?

  1. Ein wenig mehr blau im Himmel, wäre nicht schlecht
  2. Die Wanderin sollte heller erscheinen

Prinzipiell wäre das ein Fall für einen Verlaufsfilter gewesen. Allerdings ist der Einsatz eines solchen Filters immer mit Zeit und Sorgfalt verbunden, welche ich bei diesem Schnappschuss nicht hatte.

Daher laden wir das Bild mal wieder in den RAW Konverter…

Im ersten Schritt, passe ich die Farben (Color enhancement) an.

image

Dabei stelle ich den Base Style auf Landschaft (Scenic) und erhöhe die Sättigung für Blau (Saturation +15). Damit bekommen wir einen kräftigeren Himmel.

_DSF1168_v1_cloud

Nun muss die Belichtung entsprechend angepasst werden.

image

Bei diesem und fast bei allen anderen Bildern auch, starte ich mit dem Detail (Mikrokontrast) und dem Contrast (Kontrast) Regler, einfach aus dem Grund da hier eine Spreizung des Histogramms erfolgt und damit möglicher Weise Lichter in den Grenzbereich geschoben werden, was dann im Anschluss mit der Helligkeit wieder korrigiert werden kann,

  1. Detail (Mikrokontrast +10)
  2. Contrast (Kontrast +5)
  3. Exposure offset (Belichtung –0,5 Blenden)
  4. Illumination (Helligkeit +25)
  5. Shadows (Schatten +0,75)
  6. Black (Tiefen +0,25)

Die Nummerierung zeigt die Reihenfolge der Bearbeitung. Beim Helligkeitsregler (Illumination) ist Vorsicht geboten, da dieser ein Bild auch in Richtung HDR verschieben kann, genauso wie das der Detail Regler hinbekommt.

Hier nun das fertige Bild._DSF1168_v2_cloud

Für alle die denken, dass Bild gab es schon einmal – richtig, ist aber schon eine Weile her und damals hatte es noch einen leichten Zuschnitt.

https://albfotograf.me/2015/10/05/die-lenninger-alb/

Viel Spaß beim Anschauen, b!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s